Sonderthema

Herausforderung für die Angehörigen

Demenz: Beratung und Begleitung suchen

Eine Demenzerkrankung bedeutet nicht nur, Dinge zu vergessen. Bei vielen Betroffenen zeigen sich im Verlauf der Krankheit auch schwerwiegende Verhaltensstörungen wie Aggressionen, Umherwandern, Ängstlichkeit oder Apathie. Für die pflegenden Angehörigen ist das eine riesige Belastung.

Damit die Pflege zu Hause trotzdem gelingt, ist gerade bei Demenz eine gute Beratung und Begleitung erforderlich. Betroffene und Angehörige müssen da nicht alleine durch und können sich bei Pflegeberatungen Hilfe holen. Nur so kommen sie mit der wachsenden Herausforderung zurecht.

Professionelle Unterstützung suchen

Die professionellen Berater geben Tipps zum Umgang mit schwierigen Verhaltensweisen und informieren über Entlastungsmöglichkeiten wie Tages- oder Verhinderungspflege. djd/imp