Sonderthema

Hohe Lebensqualität in allen Stadtteilen gefordert

Archivartikel

Neujahrsempfang: Ausblick und Austausch

Der Neujahresempfang der Aktionsgemeinschaft der Gewerbetreibenden Mannheim-Ost (ADG) im Planetarium war wieder gut besucht. Die ADG ist die größte Interessenvertretung für Unternehmer und Selbstständige in den Stadtteilen Schwetzingerstadt, Oststadt, Neuostheim und Neuhermsheim und regte beim Neujahrsempfang wieder einmal zum Gedankenaustausch und zur Förderung der Beziehungen untereinander an. Nach der Begrüßung durch Christian Theis, dem Leiter des Planetariums, machte der ADG-Vorsitzende Ralf Knapp die mehr als 100 anwesenden Gewerbetreibenden sowie Stadt- und Bezirksbeiräte in Hinblick auf den Plankenausbau und die Bundesgartenschau 2023, darauf aufmerksam, dass bei allen Großprojekten die einzelnen Stadtteile nicht vernachlässigt werden sollten. So solle vor allem der seit vielen Jahren diskutierte „Schandfleck Tattersall“ in der Schwetzingerstadt mehr Beachtung finden. Ebenso müsse an der Parkplatzsituation in der Schwetzingerstadt gearbeitet werden. Im Rahmen des Neujahrsempfangs wurden außerdem Christiane Fuchs, langjährige Vorsitzende der ADG, als Bürgerin des Jahres 2017 und Imad Karim, der den Internetauftritt modernisiert hat, als ADG-Mitglied des Jahres 2017 geehrt. Ein weiterer Höhepunkt des Neujahrsempfangs war der Blick in die Sterne im Kuppelsaal des Planetariums. Bei kleinen Häppchen und Getränken wurden neue Kontakte geknüpft und Beziehungen bestärkt. ost/red