Sonderthema

In drei Hybrid-Optionen lieferbar

Archivartikel

Ford: In puncto Konnektivität setzt der Kuga Maßstäbe in seiner Klasse

Die dritte Generation des Ford Kuga ist startbereit: Der neue Ford Kuga ist 89 Millimeter länger und 44 Millimeter breiter als die Vorgänger-Generation. Dies wirkt sich auf den Komfort positiv aus. Die gesamte hintere Sitzreihe kann – je nach Bedarf – vor- oder zurückgeschoben werden, was ein zusätzliches Kofferraum-Volumen von 67 Litern ausmacht.

Nochmals umfassender ausgerüstet präsentiert sich das Modell in Kombination mit dem Fahrerassistenz-Paket, das für alle Ausstattungsversionen mit Ausnahme von Trend und Cool & Connect optional zur Verfügung steht. Es bietet wichtige Sicherheitstechnologien wie zum Beispiel die intelligente adaptive Geschwindigkeitsregelanlage mit Verkehrsschild-Erkennungssystem, die Falschfahrer-Warnfunktion, den Ausweichassistenten, den Müdigkeitswarner, den Toter-Winkel-Assistent sowie den Aktiven Park-Assistenten mit Ein- und Ausparkfunktion.

Die Kraftstoffverbrauchs-Verbesserung, bezogen auf das gesamte Motorenangebot, beträgt gegenüber de Vorgänger-Generation rund 30 Prozent. Einer der Gründe dafür liegt darin, dass der neue Kuga nicht nur als Benziner und Diesel lieferbar ist, sondern erstmals auch in drei elektrifizierten Varianten. Der Kraftstoffverbrauch liegt kombiniert in 7,0 bis 1,4 Litern pro 100 Kilometer (CO2-Emissionen 158 bis 32 Gramm pro Kilometer) pr