Sonderthema

Massivmöbel / Küche

Archivartikel

Parkett:

Wenige andere Böden beweisen mehr ästhetischen Stil und guten Geschmack als Parkett, weshalb der Boden aus Holz extrem beliebt ist. Zugleich umweht Parkett ein Hauch von Luxus und Prestige. „Dabei hat gerade dieses Material neben seinen ästhetischen Qualitäten auch besonders wirtschaftliche und ökologische Vorzüge zu bieten“, so Michael Schmid, Vorsitzender des Verbandes der Deutschen Parkettindustrie.

Besonders in größeren Räumen wie dem Wohnzimmer kann sich die optische und haptische Individualität eines Holzbodens entfalten und einen Raum ansprechend und persönlich aufwerten. Dank der nahezu unbegrenzten Verarbeitungs- und Verlegetechniken, wie Massiv- und Fertigparkett, sowie verfügbaren Holzarten und Maserungen des Naturproduktes, kann es auch die individuellsten Wünsche für die eigenen vier Wände erfüllen.

Für welches Holz man sich entscheidet, hängt dabei auch davon ab, ob das Haus oder die Wohnung mit einer Fußbodenheizung ausgestattet ist.

Zugleich ist ein Parkettboden robust, langlebig und pflegeleicht. Viele meinen, man müsse einen Fußboden aus echtem Holz ganz vorsichtig betreten, sonst ruiniere man ihn. Das Gegenteil ist der Fall. Wie jeder andere Fußboden benötigt natürlich auch Parkett etwas Aufmerksamkeit – schließlich wird er täglich mit Füßen getreten. Häufig ist dabei Öl die beste Entscheidung für die Oberflächenbehandlung. So können auch nur einzelne Stellen nachbehandelt werden, wodurch der Boden immer mehr eine eigene Patina sowie eine unverwechselbare Optik gewinnt. Beachtet man dabei die Pflegehinweise des Herstellers und wählt die dort empfohlenen Reinigungs- und Pflegemittel, wird man sich sehr lange an seinem Parkett erfreuen können. vdp/fs