Sonderthema

Meisterbetrieb bildet Nachwuchs aus

Archivartikel

Fliesen Seitz: Gesamte Bandbreite des Fliesenhandwerks

Die Große Koalition hat sich darauf geeinigt, in zwölf Gewerken zur Meisterpflicht zurückzukehren. Diese soll zum 1. Januar 2020 kommen, aber nur für neu gegründete Unternehmen gelten – bestehende Betriebe genießen Bestandsschutz. Im Jahr 2004 war die Meisterpflicht für Betriebe des Fliesenhandwerks und 52 weitere Gewerke entfallen. Hiervon versprach sich die Bundesregierung mehr Wettbewerb und Unternehmensgründungen. Folge war jedoch, dass weniger Meister vorhanden waren, die sich in der Lage sahen Lehrlinge auszubilden. Dies führte zu einem bundesweiten Nachwuchsproblem.

Bei Fliesen Seitz handelt es sich um einen zertifizierten Meisterbetrieb. Im Traditionsunternehmen, das seit über 55 Jahren am Markt aktiv ist, wird ausschließlich auf ausgebildete Mitarbeiter gesetzt. Viele Azubis sind in den letzten 50 Jahren bei Seitz ausgebildet worden – so haben auch in diesem Jahr zwei Neuzugänge hier ihre Lehre begonnen. Weil einer der beiden als „Quereinsteiger“ in das Fliesengewerk bereits vor seiner Ausbildung einen Handwerksberuf ausgeübt hat, kann dieser seine Lehrzeit verkürzen. Der zweite Azubi von Fliesen Seits überzeugte durch sein sehr gutes Hauptschulzeugnis, seine Auffassungsgabe und handwerkliches Geschick.

Da sich das Fliesenhandwerk stetig weiterentwickelt, müssen auch die Mitarbeiter stets auf dem neuesten Stand sein, um die aktuellen Trends fachgerecht umzusetzen. XXL Fliesen, Zementfliesen in historischem Design oder „Metro“-Fliesen erfreuen sich zur Zeit großer Beliebtheit. Fliesen Seitz setzt auf kontinuierliche Weiterentwicklung des Know-hows der Mitarbeiter. So ist das Unternehmen vom Qualifizierungsprogramms „Zert-Fliese“ zertifiziert, das für Qualität und fundiertes Wissen steht. Außerdem ist das Unternehmen mit dem Meisterhaft-Siegel ausgezeichnet, das die deutsche Bauwirtschaft als Nachweis über die fachliche Qualifikation und Kompetenz von Betrieben eingeführt hat. Meisterhaft-Unternehmen wie Fliesen Seitz verpflichten sich dabei einem fortlaufenden Qualifizierungs- und Fortbildungsprozess, um auf dem modernsten Stand der Bau- und Materialtechnologie zu bleiben. pr