Sonderthema

Meisterhandwerk aus Ladenburg

Archivartikel

Hörakustik Blaess: Doppelte Power für Menschen mit Hörproblemen

Ladenburg.Es ist fast 14 Jahre her, dass Firma Hörakustik Blaess in Ladenburg den Grundstein für fachkompetente Hörgeräteversorgung in und um Ladenburg gelegt hat. Seit dieser Zeit nutzen schwerhörige Menschen in einem Umkreis von bis zu 90 Kilometern die Fachlichkeit der beiden Hörakustik Meister Cornelia und Clemens Blaess.

Das Familienunternehmen sieht mit seinen Kunden auf 14 erfolgreiche Jahre der Hörgeräteversorgungen für Säuglinge, Kinder und Erwachsene aller Altersgruppen zurück. Die digitalisierte, technische Entwicklung kommt dabei allen Kundengruppen gleichermaßen zu Gute. So kann man heute mit integrierten Bluetooth-Technologien freihändig und ohne weitere Zusatzgeräte direkt mit dem Smartphon telefonieren oder seine Lieblingsmusik hören. Hörgeräteanpassung bei Hörakustik Blaess ist vom ersten Augenblick an ein Erlebnis, das auf neuste Technik und hohe Fachkompetenz der beiden Meister setzt.

Die innerbetriebliche Weiterbildung findet in allen Sparten der Hörtechnologien sowie im Bereich Cochlea-Implantate, Gehörschutz, Funkanlagen und Lichtsignalanlagen statt. Diese kommen zum Beispiel im Rahmen der geltenden Brandschutzverordnung zum Einsatz damit schwerhörige Menschen optisch den Brandmeldealarm wahrnehmen können. In derartigen Fällen wird mit Lichtblitzen der Alarm angezeigt um auch bei hochgradigen Hörverlusten oder Taubheit das Warnsignal erkennbar zu machen. Die Ausstattung mit Funkübertragungsanlagen für Schüler geht in die nächste Entwicklungsstufe da die Hörakustikmeister auch hier mit immer kleiner gewordenen Hörtechnologien direkt am Ohr der Kinder und Jugendlichen arbeiten können.

In der Schule hat die Lehrerstimme Priorität und in der Freizeit kann via Bluetooth mit Freunden gechattet oder Musik gestreamt werden. Auf diesem Weg wird für alle Betroffenen das Hören in störgeräuschvoller Umgebung maßgeblich verbessert.

„Die junge Generation liebt diesen Fortschritt“, so die Akustikprofis. Berufstätige Kunden nutzem derartige Entwicklungen mit speziellen Mikrofonen am Arbeitsplatz, um akustische Barrieren überwinden zu können und Senioren gerne im häuslichen Alltag zum Beispiel zum Fernsehen oder telefonieren. Der technische Fortschritt dieses Jahres lässt folglich die Herzen der beiden Handwerksmeister genauso höherschlagen wie die der zufriedenen Kunden. Die berufliche Kompetenz wird über Mitgliedschaften in der Organisation der Europäische Union der Hörakustiker und der Deutsche Gesellschaft für Audiologie fortlaufend weitergebildet. So ist fachgerechte Versorgung nicht nur in einem Meistertitel begründet, sondern auch immer auf dem aktuellsten Stand von Forschung und Entwicklung aufgebaut.

Das handwerkliche Können bei Hörakustik Blaess beruht auf mehr als 27 Jahren Berufserfahrung seiner beiden Hörgeräteakustiker-Meister und zeigt sich zum Beispiel in der Herstellung von maßgefertigten Otoplastiken, den für jedes Ohr individuell gefertigten Ohrpasstücken, mit denen die Qualität der Hörtechnik hervorgehoben wird – Eine handwerkliche Leistung, die Geschick und Erfahrung verlangt und in hohem Maß über den Erfolg der Hörverbesserung entscheidend ist.

Der 3D-Scanner für Ohrabformungen ist auf diesem Fertigungsweg nicht mehr weg zu denken und trägt entscheidend zu großer Kundenzufriedenheit bei. Die Bereiche Gehörschutzversorgung und Zubehöranlagen laufen parallel und werden von den beliebten EAR-Bags, Ohrwärmer in allen Farben und Variationen begleitet. Der Familienbetrieb setzt nicht nur auf innerbetriebliche Weiterbildung, sondern unterstützt auch junge Leute in Ihrer beruflichen Findungsphase. So wurden dieses Jahr vier Praktikanten mit der Vielseitigkeit des Handwerks und der Technik vertraut gemacht und die Arbeit des AK-Berufsfindung Ladenburg in ihrem Bewerbungsplanspiel unterstützt. imp/pr