Sonderthema

Neuer Standort gut angenommen

Archivartikel

Bauernmarkt: Vorübergehend auf dem Bauhausparkplatz

Der Bauernmarkt auf dem Stadtplatz vor dem RNZ ist längst eine Institution. Immer freitags gibt es hier ab 9 Uhr ein reiches Angebot an frischen Marktprodukten. Doch Achtung: Noch bis zum 17. Dezember ist der Bauernmarkt schräg gegenüber des Stadtplatzes, auf dem ehemaligen Bauhausparkplatz, vorzufinden. Die Anbieter sind gleich geblieben, nur der Standort wurde um einige Meter verschoben.

„Es ist richtig schön zu sehen, wie die Leute neugierig über den Platz laufen und Ausschau nach dem neuen Standplatz ihres Lieblingshändlers halten. Wir freuen uns, dass sie den neuen Standort so gut annehmen und dabei immer wieder neue Produkte entdecken und probieren“, so Gerhard Matthes, Vorsitzender des Bauernmarkt Südhessen e.V. „Auch die Maskenpflicht wird anstandslos umgesetzt. Wir erleben nach wie vor ein geselliges Miteinander und ein reges Markttreiben – nur eben mit Mund-Nasen-Maske“, ergänzt er. Zu entdecken gibt es auf dem Bauernmarkt derzeit so einiges: Natürlich sind es vor allem die saisonalen Produkte wie Kürbisse, diverse Kohlsorten, Lauch, Feldsalat und Äpfel, die reichlich vorzufinden sind. Aber auch Martinsgänse sowie Wild und Ente werden häufig gekauft. Hier ist aufgrund der hohen Nachfrage eine Vorbestellung zu empfehlen.

Eine Besonderheit ist auch der Honigstand, denn dieser ist in diesem Jahr erstmalig bis Weihnachten auf dem Markt anzutreffen. So können sich die Besucher auch in der kalten Jahreszeit über eine große Honigauswahl freuen. Am Stand des Weinguts Lauth kann man sich nach dem Bummel über den Bauernmarkt zum Abschluss noch einen guten Tropfen schmecken lassen.