Sonderthema

Regenwasser nutzen

Archivartikel

Bewässerung: Umbau schont den Geldbeutel

Für versierte Hobbygärtner gab es zur Gartenbewässerung mit Regenwasser noch nie eine echte Alternative – aber offene Regentonnen oder kleine Regenwasserbehälter mit geringer Kapazität sind jetzt out. Wer Regenwasser richtig nutzen möchte, baut heute Zisternensysteme, die viele Hersteller einbaufertig und mit allem nötigen Zubehör anbieten.

Damit sich der Aufwand für den Einbau doppelt lohnt, lassen sich noch andere Verbraucher im Haus mit Regenwasser versorgen. Laut der Fachvereinigung Betriebs- und Regenwassernutzung lässt sich das zum Beispiel bei der Waschmaschine lösen. In der Regel genügt es, vom Regenwasserbehälter eine einzelne Aufputzleitung zur Waschmaschine im Waschkeller zu führen. Daraus ergeben sich zusätzliche Einspareffekte für Haushaltskasse und Umwelt. djd