Sonderthema

Sperrungen während der Kerwe

Archivartikel

Organisation: Einschränkungen im Verkehr

Um einen reibungslosen und sicheren Ablauf sicherzustellen, haben sich Stadtverwaltung und Kerweverein abgestimmt. Entstanden ist ein gemeinsames Sicherheitskonzept, das alle Anforderungen und Auflagen einbezieht. So hat „der Fachbereich Sicherheit und Ordnung die notwendigen Genehmigungen und Auflagen für die gesamte Kerwe koordiniert“, erklärt Erster Bürgermeister und Ordnungsdezernent Christian Specht.

Um einen störungsfreien Ablauf zu gewährleisten wird die Hauptstraße am Samstag, 19. Oktober, ab 6 Uhr von der Diakonissenstraße bis hin zur Peter-Paul-Straße gesperrt. Ab 13 Uhr kommt auch der Abschnitt bis zur Liebfrauenstraße hinzu. Die Sperrung dauert bis Sonntag, 20. Oktober, um 22 Uhr. Anwohner dürfen am Kerwewochenende nur außerhalb der Kerwezeiten zu ihren Anwesen fahren.

Ersatzhaltestellen für den Busverkehr

Bedingt durch die Sperrung der Hauptstraße richtet die Rhein-Neckar Verkehr GmbH folgende Ersatzhaltestellen für den Busverkehr ein: In der Odenwald-/Ecke Neckarstraße, in der Neckarstraße in Höhe des ehemaligen Postamts sowie in der Andreas-Hofer- /Ecke Jahnstraße. red