Sonderthema

Tischlein deck dich

Archivartikel

Wohnen: Gemütliche Essplätze für Geselligkeit und Genuss

Der gemeinsame Essplatz ist viel mehr als eine Notwendigkeit. Wer mit Begeisterung kocht und genießt, wünscht sich einen funktionalen und gemütlichen Essplatz, an dem man gerne auch über Stunden sitzen bleibt – egal ob allein, mit dem Partner oder der ganzen Familie. In der heutigen offenen Architektur gehen Küche und Wohnbereich ohnehin oft fließend ineinander über. An diesem Übergang befindet sich der passende Standort für einen wertigen Esstisch und gemütliche Sitzgelegenheiten. Ein separates Esszimmer ist zwar ein schönes Extra an Komfort, aber längst kein Muss mehr. Auch bei einem eher begrenzten Platzangebot im Zuhause lassen sich flexible Lösungen finden, die Lust auf Genuss machen und das Auge erfreuen – etwa mit Tischen, deren Fläche sich einfach und beliebig verstellen lässt.

Eine beliebte Lösung, um den Essbereich individuell zu gestalten, sind Maßanfertigungen von örtlichen Tischler- und Schreinerbetrieben. Sie können zum Beispiel ganz nach eigenen Wünschen urige Tische aus Massivholz herstellen. „Kombiniert mit passenden Stühlen und einer individuell auf Maß gefertigten Bank oder Eckbank lädt solch ein Ensemble zum Verweilen ein“, schildert Einrichtungsexperte Walter Greil. Neben aller Gemütlichkeit biete eine Bank aber auch höchst praktische Vorteile: „Eine Sitzbank ist besonders platzsparend. Weil keine Stühle nach hinten geschoben werden müssen, bevor man sich setzt oder aufsteht, nimmt sie rund 40 bis 50 Zentimeter weniger in Anspruch. So lässt sich die Bank auch direkt an einer Wand aufstellen.“

Ausziehbare Tischfläche für alle Gelegenheiten

Die Einrichtungsexperten sorgen zudem für eine Ausstattung aus einem Look, bei dem Tisch, Stühle und Sitzbank optisch aufeinander abgestimmt sind. Ebenso wichtig: Auch die Sitzhöhe sollte genau mit der Tischhöhe korrespondieren. Für eine stimmige Einrichtung lassen sich zudem Sideboards und Kommoden im passenden Design ergänzen. Sie bieten jede Menge Stauraum für Geschirr, Servietten, Kerzen und weitere Tischdeko. Wer flexibel bleiben möchte und häufiger mal Besuch empfängt, kann sich zudem für einen ausziehbaren Tisch entscheiden. Die Modelle sind heute bequem und einfach in der Handhabung – mit der schwergängigen Kurbeltechnik von einst haben Schreinermodelle mit variabler Tischfläche heute nichts mehr gemeinsam. djd