Sonderthema

Vorbereitet in die Arbeitswelt

Archivartikel

Justizvollzugsanstalt: Aus- und Weiterbildung für Gefangene

Der gesellschaftliche Auftrag steht für den Landesbetrieb Vollzugliches Arbeitswesen (VAW) an erster Stelle. Als Teil der Landesverwaltung und der Justiz gehört es zu den Aufgaben der Justizvollzugsanstalt (JVA), die Strafgefangenen auf ein erwerbstätiges Leben nach ihrer Haftzeit vorzubereiten. Nur mit entsprechenden Aufträgen können sie ihrer Aufgabenstellung gerecht werden und damit einen wesentlichen Beitrag zur Resozialisierung der Gefangenen leisten und dadurch auch zur inneren Sicherheit Deutschlands beitragen.

Dabei spielt eine anerkannte Aus- und Weiterbildung eine wichtige Rolle. Zugleich verbindet die JVA mit einer sinnvoll produktiven Tätigkeit ihrer Häftlinge wirtschaftliche Interessen, denn in der VAW-Betrieben entstehen Produkte und es werden Arbeitsleistungen professionell erbracht. Davon profitieren die kleinen und mittelständischen Unternehmen Deutschlands genauso wie die hier beheimateten Konzerne. Sie sparen Zeit und Kosten mit Fertigungsleistungen, die in der Region von ausreichend qualifizierten Arbeitskräften nach bundesdeutschen Qualitätsstandards erbracht werden.

Während einzelne Gefangene in den JVAs bereits eine abgeschlossene Ausbildung haben und Berufserfahrungen mitbringen, können andere Insassen vielfältige Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten nutzen. An den VAW-Standorten wird ihnen die Gelegenheit geboten, sich ihren Möglichkeiten entsprechend zu qualifizieren oder mit Hilfe von arbeitstherapeutischen Maßnahmen den Einstieg in einen geregelten Alltag zu finden.

Mit der „verlängerten Werkbank“ des Landesbetriebes Vollzugliches Arbeitswesen nutzen sie vom Werkzeugbau über einzelne Montage- und Fertigungsschritte bis zu Verpackung und Versand ein breites Angebotsspektrum für Lohnfertigungen. Die JVA stellt Kunden dafür Werkhallen und Manpower nach ihren Anforderungen zur Verfügung. Sie installieren die dazu notwendigen Maschinen und Anlagen vor Ort.

Der Schwerpunkt der Schreinerei liegt bei der Produktion von Büromöbeln aus dem VAW eigenen Büromöbelprogramm. Die Metallbetriebe übernehmen mit moderner Maschinen- und Anlagetechnik Serienfertigungen sowie Zuschnitt-, Fräs-, Dreh- und Schweißarbeiten für Kunden. Wer einen neuen Anstrich für seine Gartenmöbel, Fenster, Klappläden oder Heizkörper benötigt, ist in der Malerei der JVA an der richtigen Adresse. red/pr