Sonderthema

Weihnachtlicher Dessert-Traum

Archivartikel

Rezept: Walnuss-Lebkuchen-Soufflé

Zu den schönsten Traditionen in der Vorweihnachtszeit gehören die vielen süßen Leckereien: Spekulatius, selbst gebackene Plätzchen oder Lebkuchen. Letzterer schmeckt nicht nur solo als Gebäck, sondern kann auch vielseitig zu Desserts verarbeitet werden. In Kombination mit fruchtiger Birne und leckeren Walnüssen entsteht mit ein paar Handgriffen ein himmlisch luftiges Soufflé.

Zutaten für 4 Personen:

150 g ganze Walnüsse 30 g Lebkuchen mit Schokoladenglasur 2 Eier (Größe M) 125 ml Milch 50 g + 2 EL Zucker 25 g Butter 25 g Mehl 1/2 TL Backpulver 1 Prise Salz 500 g reife Birnen 50 ml trockener Weißwein 1 Zimtstange 2 Gewürznelken 1 EL Puderzucker Fett und Zucker für die Förmchen

Zubereitung:

Nüsse knacken. Walnusskernhälften herauslösen. Nüsse und Lebkuchen mahlen. Eier trennen. Milch, 25 Gramm Zucker und Butter aufkochen. Vom Herd nehmen. Mehl und Backpulver mischen, zufügen und verrühren. Topf wieder auf den Herd stellen und so lange rühren, bis eine weiße Schicht am Topfboden sichtbar bleibt. Teig in eine Schüssel geben. Eigelbe sofort unterrühren. Fünf Minuten abkühlen lassen.

Eiweiß steif schlagen. 25 Gramm Zucker und eine Prise Salz einrieseln lassen. Eischnee portionsweise unter den Teig heben. Teig in gefettete und gezuckerte ofenfeste Förmchen (circa 200 Milliliter) füllen. Förmchen ins Wasserbad stellen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 ˚C/Umluft: 150 ˚C) circa 35 Minuten backen.

In der Zwischenzeit Birnen schälen, vierteln und entkernen. Birnenviertel klein würfeln. Zwei Esslöffel Zucker in einem Topf karamellisieren. Mit Wein ablöschen und aufkochen. Birnenwürfel, Zimtstange und Nelken zufügen, fünf bis acht Minuten köcheln lassen. Die Soufflés aus dem Ofen nehmen und auf Tellern anrichten. Mit Puderzucker bestäuben. Birnenragout dazu reichen. akz-o/imp