Sonderthema

„Willkommen in der Zukunftswerkstatt“

Archivartikel

Tag des Handwerks: Der 21. September steht ganz im Zeichen des Handwerks / Traditionsreicher Wirtschaftsbereich stellt sich vor

Am heutigen Samstag, 21. September, findet zum neunten Mal der Tag des Handwerks statt. Unter dem Motto „Willkommen in der Zukunftswerkstatt“ unterstreicht der bundesweite Aktionstag in diesem Jahr die Modernität des Handwerks.

Das Handwerk gilt als einer der traditionsreichsten Wirtschaftsbereiche in Deutschland. Nicht übersehen werden sollte: Das Handwerk hat auch die Zukunft fest im Blick. Es erfindet sich immer wieder neu und entwickelt sich weiter. Begriffe wie Digitalisierung, Internationalität und Diversität gehören heute genauso zum Gewerbe wie Tradition, Werkbank und Blaumann. So setzt es immer mehr auf digitale Möglichkeiten. Moderne Technologien ermöglichen es noch besser und schneller auf Kundenwünsche einzugehen. Und das weltweit. Denn das Handwerk ist fest regional verankert und zugleich auf internationalen Märkten erfolgreich. Aber auch in Deutschland selbst wird das Handwerk internationaler. Eine überdurchschnittliche Integrationsleistung ist die Antwort des Handwerks auf eine der zentralen Herausforderungen unserer Zeit. Und auch beim Klimaschutz, den erneuerbaren Energien oder der Ressourceneffizienz gibt es Antworten auf brennende Fragen. Denn das Handwerk ist ein Zuhause für visionäre Menschen mit Unternehmergeist. Es ist die Zukunftswerkstatt Deutschlands.

Die zentrale Veranstaltung des ZDH zum Tag des Handwerks findet in diesem Jahr in Kooperation mit der Handwerkskammer Heilbronn-Franken auf der Bundesgartenschau (BUGA) in Heilbronn statt. Auf dem Gelände der BUGA macht die Installation eines überdimensionalen Outdoor-Magazins vom 20. bis 24. September auf die Modernität des Handwerks aufmerksam.

Inhaltlich widmet sich das Magazin unterschiedlichen Zukunftsthemen im Handwerk. Zur Verzahnung mit der BUGA geht das Magazin besonders auf die Themen Klimaschutz und Nachhaltigkeit ein. Das Handwerk setzt traditionell auf nachhaltige Herstellung individueller Produkte. Entgegen der weiterverbreiteter Wegwerf-Mentalität wird zudem das Wiederverwenden groß geschrieben. Mit 44 Prozent Anteil an den Reparaturumsätzen ist das Handwerk Deutschlands Reparaturbetrieb Nummer eins.

Am Tag des Handwerks können die Besucher der BUGA das Thema Nachhaltigkeit auch live erleben: Drei Handwerkerinnen und Handwerker erfüllen es am Aktionstag mit Leben und geben Einblick in ihre Arbeit. Sneaker Rescue aus Berlin und Glasermeisterin Eva-Maria Keilbach aus Schöntal zeigen, wie Nachhaltigkeit im Handwerk aussehen kann. Als Beispiel für die Innovationskraft des Handwerks lässt sich zudem Benedikt Daschner über die Schulter blicken. Der Gründer von Chocolate³ aus Ismaning nutzt speziell entwickelte 3-D-Drucker und revolutioniert damit die Schokoladenproduktion.

Wichtige Säule der Wirtschaft

Das Handwerk ist in Deutschland fest in den Regionen verankert. Die kleinen und mittelständischen Betriebe sind dort eine wichtige Säule für Wirtschaft und Gesellschaft. Und so ist auch der Tag des Handwerks in besonderer Weise von regionalen Veranstaltungen und dem Engagement der Handwerksorganisationen und -betriebe vor Ort geprägt. In ganz Deutschland richten sie über hundert Veranstaltungen aus. Diese reichen von Berufsorientierungsangeboten über Tage der offenen Tür bis hin zu Stadtfesten. Gemeinsam ist allen Veranstaltungen, dass sie die Öffentlichkeit dazu einladen, das Handwerk näher kennenzulernen. Einen Ausschnitt des Veranstaltungsangebots gibt eine Aktionskarte auf handwerk.de wieder.

Der Aktionstag wurde 2011 ins Leben gerufen, um in der Öffentlichkeit die wirtschaftliche Bedeutung des Handwerks mit seinen über eine Million Betrieben, über 5,5 Millionen Beschäftigten und circa 368 000 Auszubildenden zu unterstreichen. 365 Tage im Jahr dreht sich im Handwerk alles darum, für Kunden und Partner hervorragende Leistungen zu erbringen. Am heutigen Samstag, 21. September, soll das Handwerk einmal selbst im Mittelpunkt stehen und die Anerkennung bekommen, die es verdient. Inzwischen ist der dritte Samstag im September als Tag des Handwerks in vielen Terminkalendern fest verankert. Er ist nicht nur für die Handwerksorganisation, sondern auch für Politik und Medien ein Anlass, das Handwerk zu würdigen. 2020 wird der Aktionstag ins Jubiläumsjahr gehen. Der zehnte Tag des Handwerks findet am Samstag, 19. September 2020, statt. red