Sonderthema

Ziel gute Pflege sichern

Politik: Arbeitsbedingungen verbessert / Entwurf zugestimmt

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat die Pflege zum zentralen Thema dieser Legislaturperiode gemacht. Mit mehr Stellen, mehr Auszubildenden, einer besseren Bezahlung und besseren Arbeitsbedingungen möchte er die Situation der Pflegekräfte spürbar besser machen. Eine erste schrittweise Verbesserung der Arbeitsbedingungen für die Pflegekräfte bescheinigt der am 13. November vorgestellte ersten Umsetzungsberichts zur Konzertierten Aktion Pflege (KAP).

Dieser wurde von Spahn, Bundesfamilienministerin Franziska Giffey und Bundesarbeitsminister Hubertus Heil vorgestellt. Nach dem Bericht konnten bereits wichtige Maßnahmen für eine bessere Entlohnung, für mehr Auszubildende und mehr Kollegen an der Seite der Pflegekräfte umgesetzt werden.

Mehr Stellen als Ziel

„Wie wir gute Pflege sichern, ist die soziale Frage der 20er Jahre“, so Jens Spahn. Mehr Personal in der Altenpflege und mehr Stellen in der Geburtshilfe sind daher auch die wesentlichen Ziele des Entwurfs eines Gesetzes zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung und Pflege (Gesundheitsversorgungs- und Pflegeverbesserungsgesetz – GPVG), dem das Bundeskabinett im September diesen Jahres zustimmte. kt