Sport

Ski alpin Viktoria Rebensburg landet zum WM-Auftakt in Are bei Super-G auf dem undankbaren vierten Platz

0,07 Sekunden zwischen Gold und Blech

Archivartikel

Are.Weder das Mitleid der neuen Weltmeisterin Mikaela Shiffrin noch die Umarmung der gestürzten Lindsey Vonn konnten die Laune von Viktoria Rebensburg nach der so knapp verpassten Medaille wirklich bessern. „Ja, scheiße“, sagte die 29-Jährige, nachdem sie zum Auftakt der Ski-WM den Podestplatz und Bronze im Super-G um winzige 0,02 Sekunden verpasst hatte. Auf Shiffrin fehlten ihr in Are auch nur

...

Sie sehen 27% der insgesamt 1517 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema