Sport

Leichtathletik Badische Bestenkämpfe in Neckarelz

120 Athleten erwartet

Nachdem die Beschlussgremien des Badischen Leichtathletik-Verbandes der Neugründung des Leichtathletik-Kreises Tauber-Odenwald zugestimmt haben, befasste sich der neue Kreisvorstand gemeinsam mit der Sportwartin des Leichtathletik-Zentrums (LAZ) Mosbach/Elztal anlässlich seiner ersten Sitzung unter anderem auch mit der Vorbereitung und Durchführung der noch dem „Altkreis Mosbach“ und dem LAZ übertragenen Ausrichtung der Badischen Bestenkämpfe im Vierkampf für die Altersklasse U 14 am 13. Juli im Mosbacher Elzstadion.

Bei diesen Bestenkämpfen ermitteln 12- und 13-jährige Mädchen und Jungen, welche die geforderten Qualifikationsleistungen bis zum 30. Juni erfüllt haben, bzw. noch erfüllen im Vierkampf (75-Meter-Lauf, Hochsprung, Weitsprung und Ballwurf) ihre Meisterinnen und Meister für das Jahr 2019. Erwartet werden etwa 120 junge badische Athleten mit ihren Trainern.

Ein vorläufiger Rahmenzeitplan wurde entworfen, der jedoch erst nach Meldeschluss am 2. Juli abschließend erstellt und veröffentlicht werden kann. Die Wettkämpfe werden um 11 Uhr beginnen und mit den Siegerehrungen gegen 16 Uhr abgeschlossen.

Das LAZ muss gemeinsam mit dem BLV-Kreis hierfür im Elzstadion jeweils zwei Anlagen für die beiden Sprungwettbewerbe und den Ballwurf herrichten. Für die Zeitmessung der Läufe auf der Kunststoffbahn wurde schon das Team des TSV Buchen gewonnen.

Schiedsrichter wird, wie bei solchen Veranstaltungen der Kampfrichterwart des BLV benennen. Das Wettkampfbüro mit der Ergebnisbearbeitung wird durch das EDV-Team des LAZ betreut. Obleute und weitere etwa 30 lizensierte Mitglieder der Kampfgerichte, sowie weitere Helferinnen und Helfer stellt das LAZ. Unterstützung bei der Kampfrichterei haben weitere Vereine aus dem noch jungen BLV-Kreis zugesagt. laz