Sport

Turnen KTV Hohenlohe erturnt sich gegen den TZ Bochum-Witten ihren ersten Heimsieg / Stolzes Ergebnis von 45:22-Scorepunkten / Fit für kommende Duelle

Überzeugende Leistung lässt hoffen

Archivartikel

Nach ihrem ersten Wettkampf in der diesjährigen Saison der 3. Bundesliga Nord hat sich die erste Männermannschaft der KTV Hohenlohe ihren ersten Heimsieg gegen den TZ Bochum-Witten erkämpft.

Mit einem Endergebnis von 45:22-Scorepunkten landet Hohenlohe damit nach dem ersten Wettkampftag auf dem zweiten Tabellenplatz hinter der TG Saar II. Nach einer schwachen ersten Hälfte dominierte die KTV den Wettkampf gegen den ehemaligen Zweitligisten aus der letzten Saison in der zweiten Halbzeit und lieferte so den Fans eine spannende Partie ab.

Mit einer sauberen Kür-Übung eröffnete der polnische Gastturner Adrian Lopatynski den Wettkampf und erturnte sich am Boden im ersten Duell drei Scorepunkte. Julian Eder und Philipp Schmidt konnten ihren Kontrahenten aufgrund niedriger Ausgangswerte nichts entgegen setzen und mussten Punkte abgeben. Im vierten Duell erturnte sich Mike Hindermann noch einmal einen Scorepunkt und beendete das Gerät mit 4:8 für die angereisten Gäste.

Am Pauschenpferd bot die KTV wiederum dem Gegner Paroli und erkämpfte sich so die ersten Gerätepunkte. Jan Moritz Bortt startete im ersten Duell mit einer fehlerfreien Übung, musste dem Gegner dennoch zwei Punkte abgeben. Ebenfalls fehlerfrei beendeten Adrian Lopoptynski und Mike Hindermann ihre schwierigen Kür-Übungen und gewannen so jeweils fünf Scorepunkte.

Auch an den Ringen lag die KTV klar vorn und erturnte sich so weitere neun Scores. Ruben Krause erreichte im ersten Duell ein Unentschieden. Mario Müller legte nach, musste dem Gegner aber zwei Scores abgeben. Im dritten und vierten Duell zeigten die beiden Topscorer des Tages, Mike Hindermann und Adrian Lopatynski, abermals Top-Übungen und erturnten sich vier und fünf Punkte.

In der zweiten Halbzeit konnte sich die KTV ein gutes Punktepolster erarbeiten, welches die Punktedifferenz zwischen den beiden Duellanten weiter aufspaltete. Am Sprung erzielte Philipp Schmidt ein Unentschieden. Jan Moritz Bortt legte mit zwei gewonnenen Scorepunkten nach. Adrian musste einen Punkt an den Gegner abgeben, während Mike Hindermann mit seinem Sprung erneut fünf Scorepunkte erzielte. Am Barren wiederum dominierten die Turner aus Bochum. Durch leichte Übungsungenauigkeiten konnte Hohenlohe an diesem Tag nicht die gewohnt volle Stärke zeigten und unterlag nur knapp dem Gegner.

Im letzten Geräte dem Reck fand die KTV wieder zurück in den Wettkampf und überzeugte in allen vier Duellen. Adrian Lopatynski erturnte zunächst vier Scorepunkte. Philipp Schmidt und Silas Bortt überzeugten die Kampfrichter ebenfalls und sicherten sich so 4 und 1 Scorepunkt. Am Ende erturnte sich Mike Hindermann mit einer Glanzleistung weiterefünf Scores und beendete das Geräte so mit deutlichen 14:0-Punkten.

Nach einem Sieg im Testwettkampf und einem erfolgreichen Auftakt starte die KTV Hohenlohe stark in die Saison und freut sich auf kommende Duelle.