Sport

Radsport Platz zwei zum Auftakt der Deutschland Tour

Ackermann abgefangen

Archivartikel

Bonn.Wenige Minuten nach seiner verpassten Chance konnte Pascal Ackermann wieder lachen. „Alvaro hat es richtig gemacht und kam mit der schnelleren Geschwindigkeit von hinten. Deswegen hat er auch verdient gewonnen – das muss man einfach so ehrlich zugeben“, konstatierte der 24 Jahre alte Radprofi vom Bora-hansgrohe-Rennstall gestern nach der ersten Etappe der neu aufgelegten Deutschland Tour.

Nach 157 Kilometern vom Deutschen Eck in Koblenz nach Bonn musste sich Ackermann nach Zielfoto-Entscheid dem Kolumbianer Alvaro Hodeg geschlagen geben. „Ich bin ein wenig zu früh in den Wind. Vielleicht habe ich heute auch etwas die Nerven verloren, weil ich es nach meinem Sturz in Hamburg allen zeigen wollte“, sagte Ackermann. Am Sonntag war er bei den Cyclassics in aussichtsreicher Position zwei Kilometer vor dem Ziel zu Fall gekommen. dpa