Sport

Motorsport Frank Reiter und sein Co-Pilot Marco Simon siegten bei der 30. Frankenlandrallye / Teilnehmer lobten Veranstalter für die sehr gute Organisation

Allrad-Autos waren klar im Vorteil

Archivartikel

94 von 100 angemeldeten Rallyeteams aus dem ganzen süddeutschen Raum waren ins beschauliche Bauland angereist, um an der 30. Frankenlandrallye teilzunehmen. Im Rallyezentrum in Sindolsheim fanden sie sich mit ihren PS-starken Boliden ein.

Pünktlich um 12.21 Uhr starteten auf der Wertungsprüfung (WP) 1 "Jochen Berger" ganz in der Nähe der Mehrweckhalle die Vorjahressieger Fruck/Siewert in

...
Sie sehen 10% der insgesamt 3971 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00