Sport

Tennis Wegen massiver Schmerzen in der Hüfte muss der Schotte Andy Murray seine Karriere beenden

Angekündigter Abschied unter Tränen

Archivartikel

Melbourne.Zwei Worte, weiter kam Andy Murray erst einmal nicht. „Nicht toll“ – nach dem Anfang der ersten Antwort musste sich die einstige Nummer eins der Tennis-Welt in einem Nebenraum noch einmal sammeln. Murray musste wohl auch die ersten Tränen vergießen, bevor er in Melbourne mit belegter Stimme und viel Mühe erstmals das Wort „aufhören“ öffentlich über die Lippen brachte.

Die Schmerzen an

...

Sie sehen 12% der insgesamt 3440 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema