Sport

Radsport Tony Martin visiert Edelmetall im WM-Zeitfahren an

Angriff trotz Schmerzen

Archivartikel

Harrogate.Rein äußerlich wäre Tony Martin für mögliche Hochglanz-Siegerfotos wieder hergerichtet. Die Fäden, mit der die mächtige Wunde über dem rechten Auge mit 24 Stichen geschlossen wurde, sind gezogen. Und auch mental ist der Rekord-Weltmeister nach „der Lehrstunde“ vom Sonntag trotz aller Schmerzen zurück im Angriffsmodus. Alles oder Nichts, heißt das Motto. Mit Trostpreisen will sich Martin im

...

Sie sehen 23% der insgesamt 1782 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema