Sport

Eiskunstlauf Die nordkoreanischen Paarläufer Ryom Tae-Ok und Kim Ju-Sik stehen schon lange vor den Winterspielen im Blickpunkt

Auf ungewisser Mission

Archivartikel

Pyeongchang/Hamburg.Ryom Tae-Ok und Kim Ju-Sik wünschen sich nichts sehnlicher, als am 14. Februar in der Gangneung-Eisarena von Pyeongchang ihre Kurzkür zu Beatles-Klängen vorzutragen. Sportlich haben sich die 18-jährige Nordkoreanerin und ihr sieben Jahre älterer Paarlauf-Partner den Start bei den Winterspielen längst verdient. Die zurückhaltenden und ehrgeizigen Athleten wollen nur Eislaufen und haben mit

...
Sie sehen 11% der insgesamt 3603 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00