Sport

Eiskunstlauf Die nordkoreanischen Paarläufer Ryom Tae-Ok und Kim Ju-Sik stehen schon lange vor den Winterspielen im Blickpunkt

Auf ungewisser Mission

Archivartikel

Pyeongchang/Hamburg.Ryom Tae-Ok und Kim Ju-Sik wünschen sich nichts sehnlicher, als am 14. Februar in der Gangneung-Eisarena von Pyeongchang ihre Kurzkür zu Beatles-Klängen vorzutragen. Sportlich haben sich die 18-jährige Nordkoreanerin und ihr sieben Jahre älterer Paarlauf-Partner den Start bei den Winterspielen längst verdient. Die zurückhaltenden und ehrgeizigen Athleten wollen nur Eislaufen und haben mit

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3603 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00