Sport

Schwimmen Der neu gegründete Verein erringt in Fellbach 20 Mal Edelmetall / Zwölf erste Plätze

Auftakt nach Maß für den SSC Taubertal

Wettkampfauftakt nach Maß für den SSC Taubertal: Es passte einfach alles bei diesem Wettkampf in Fellbach.

Die Sonne strahlte mit den Wettkampfschwimmern des neu gegründeten Schwimm- und Sportclub Taubertal um die Wette. In der lichtdurchfluteten Wettkampfarena im F3 in Fellbach lief es richtig gut. Belohnt wurden sie mit zwölf Gold-, vier Silber- und vier Bronzemedaillen.

Jonas Frieß (Jahrgang 2006) absolvierte das intensive Wettkampfprogramm hervorragend und sicherte sich über 50 m Schmetterling, 100 m Rücken, 200 m Brust, 50 m Freistil, 400 m Freistil überlegen jeweils den ersten Platz. Über 50 m Schmetterling und 50 m Freistil qualifizierte er sich für das Finale und schlug hier bei beiden Strecken mit nochmaliger zeitlicher Leistungssteigerung als Erster an (50 m Freistil: 29,22 sec, 50 m Schmetterling 33,49 sec). Die härteste Strecke 1500 m Freistil beendete er zudem als Zweiter.

Auch Maximilian Dotzel (Jahrgang 2002) ließ der Konkurrenz kaum eine Chance. Über 50 m Schmetterling (27,77 sec), 100 m Rücken, 50 m Freistil (25,67 sec) sowie 100 m Schmetterling und 200 m Rücken sicherte er sich jeweils den ersten Platz. 100 m Rücken beendete er mit einer hervorragenden Zeit von 1:03,95 Minuten. Über 50 m Freistil verbesserte er seine bisherige Zeit nochmals. 400 m Freistil beendete er knapp als Zweiter. Über 50 m Schmetterling und 50 m Freistil gelang ihm die Qualifikation für das Jugendfinale.

Jakob Frieß (Jahrgang 2007) sicherte sich bei starker Konkurrenz über 50 m Schmetterling (41,75 sec) und 400 m Freistil (5:43,80 Minuten) mit deutlicher Leistungssteigerung den zweiten Platz. 100 m Rücken wurden mit dem dritten Platz honoriert. Über 100 m Lagen gelang ihm eine zeitliche Verbesserung von zehn Sekunden und er belegte knapp den vierten Platz. 1500 m Freistil absolvierte er erstmals unter Wettkampfbedingungen und schlug mit einer tollen Zeit als Vierter an.

Niclas Haak (Jahrgang 2007) wurde über 200 m Brust nach 3:38,42 Minuten mit dem dritten Platz belohnt. Deutliche zeitliche Verbesserungen zeigte er über 200 m Rücken (3.21,16 Minuten), 100 m Lagen, 100 m Rücken und 400 m Freistil. 200 m Rücken und 400 m Freistil beendete er als Vierter.

Nathalie Haak (Jahrgang 2002) sicherte sich über 200 m Brust den dritten Platz. Über 100 m Lagen (1:19,31 Minuten), 50 m Schmetterling und 100 m Schmetterling verbesserte sie ihre Zeiten weiter. Als letzte Wettkampfstrecke hatte sie die 400 m Lagen zu absolvieren. Hier gelang ihr eine beachtliche zeitliche Verbesserung von 30 Sekunden und sie durfte sich zusätzlich über den Platz.

Trainer und Betreuer des SSC waren sehr überrascht über die erfolgreichen Zeiten von allen Schwimmern gleich zu Saisonbeginn, die Erwartungen wurden mehr als übertroffen. ssc