Sport

Basketball

„Auswärtsfluch“ soll beendet werden

Das Farmteam der Bundesliga-Basketballer, die TG s.Oliver Würzburg, tritt am morgigen Sonntag in der 2. Liga (ProB) um 17 Uhr bei der OrangeAcademy in Ulm an. Es ist der vierte Versuch, zum ersten Mal ein Auswärtsspiel in dieser der Saison zu gewinnen.

Die Mannschaft der Gastgeber ist mit einem Durchschnittsalter von 19,4 Jahren sogar noch etwas jünger als die Unterfranken, und dabei wird der Schnitt von ihrem erfahrensten Spieler ziemlich deutlich nach oben gedrückt: Der ehemalige Würzburger Bundesliga-Kapitän Nils Mittmann hält bei den Schwaben auch im hohen Basketballer-Alter von 39 Jahren nach wie vor den Laden zusammen.

„Für uns wird es auch in Ulm wieder eine schwierige Aufgabe. Der Gegner ist im Angriff sehr vielseitig und bewegt den Ball sehr gut. Daher wird wird es wieder darauf ankommen, wie gut wir verteidigen“, sagt Co-Trainer Sepehr Tarrah vor dem achten Spieltag der ProB Süd.

Die OrangeAcademy hat nach zwei Siegen zum Auftakt vier der letzten fünf Begegnungen verloren und ist in der Tabelle daher hinter dem Würzburger Farmteam zu finden. pw