Sport

Olympia

Bach kandidiert für zweite Amtszeit

Archivartikel

Lausanne.Für Thomas Bachs Aufbruch in seine letzte Amtszeit soll die Olympia-Bühne von Tokio auch 2021 möglichst unverändert bleiben. Kurz nachdem der Präsident des Internationalen Olympischen Komitees am Freitag seine erneute Kandidatur für den Top-Job erklärt hatte, verkündeten die Macher der ins nächste Jahr verlegten Sommerspiele das Festhalten an den ursprünglichen Arenen und Zeitplänen für die Wettbewerbe. Ganz nach Bachs Wunsch sollen die „grundlegenden Elemente der Spiele“ trotz der Folgen der Corona-Krise erhalten bleiben. Olympia in Tokio werde ein „Symbol der Widerstandsfähigkeit und Hoffnung“, versicherte Bach.

Mit seiner Ankündigung, die Wiederwahl für die maximal noch möglichen vier Jahre anzustreben, hatte der 66 Jahre alte Tauberbischofsheimer den Zeitplan der Generalversammlung des IOC gehörig durcheinandergebracht. dpa

Zum Thema