Sport

Leichtathletik Veranstalter des Weltklasse-Meetings in Berlin straffen den Zeitplan / Verbindung von Sport und Show

Beim ISTAF geht es Schlag auf Schlag

Archivartikel

Berlin.Als sich Diskus-Hüne Robert Harting die zweite Currywurst schmecken ließ, war der erste Leichtathletik-Leckerbissen längst gegessen: Das Berliner ISTAF soll nach dem Willen der Macher und Sponsoren im 73. Jahr noch moderner werden. Kleinere Teilnehmerfelder, eine vierstündige Nonstop-Show und erneut Lokalmatador Harting als Zugnummer sollen die Attraktivität des Internationalen

...

Sie sehen 16% der insgesamt 2497 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema