Sport

Fußball

Bellarabi geht es nach Kollaps besser

Archivartikel

Wuppertal.Nach seinem Kreislaufkollaps beim Testspiel mit Bayer Leverkusen beim Regionalligisten Wuppertaler SV ist Fußballprofi Karim Bellarabi auf dem Weg der Besserung. Wie der Bundesligist mitteilte, konnte der 28-Jährige nach einer Nacht im Wuppertaler Krankenhaus wieder nach Hause zurückkehren. „Als Ursache stellten die Ärzte nach umfangreichen Tests und Untersuchungen die hohe körperliche Belastung bei extremer Hitze von deutlich über 30 Grad Celsius fest“, hieß es in der Bayer-Erklärung.

Der Nationalspieler hatte nach seiner Auswechslung zur Halbzeit der Partie am Dienstag im Wuppertaler Zoostadion zunächst geduscht und war auf die Ersatzbank zurückgekehrt, ehe er wenig später zusammenbrach. dpa