Sport

Judo Starker Nachwuchs des TSV Tauberbischofsheim

Beste Voraussetzungen für die „Badischen“

In Hockenheim fanden die Nordbadischen Judo-Einzelmeisterschatten der U15 (12 bis14 Jahre) statt. Bei dieser Meisterschaft treffen die jeweils Besten aus den Judokreisen Karlsruhe, Mannheim, Rhein-Neckar-Odenwald und Nordschwarzwald aufeinander. Hierbei geht um die Fahrkarten zur Badischen Landesmeisterschaft. Die Judo-Abteilung des TSV Tauberbischofsheim nahm sehr erfolgreich mit drei Kämpferinnen und zwei Kämpfern teil.

In der Gewichtsklasse bis 36 Kilogramm war Anna-Lena Höcherl vertreten. Sie schaffte es ungefährdet bis ins Finale. Im Endkampf gegen Marisa Schneider vom PS Karlsruhe unterlag sie durch eine Kontertechnik und belegte damit einen sehr guten zweiten Platz.

Mit der Bronzemedaille dekoriert wurde Vanessa Liesberg in der Gewichtsklasse bis 52 Kilogramm. Sie unter unterlag lediglich gegen Emily Merz vom JC Bruchhausen, die neue Nordbadische Meisterin.

Mit dem Titelgewinn in der Tasche kehrte Kira Kremer in der Gewichtsklasse bis 57 Kilogramm zurück. Sie zeigte als Gelbgurtträgerin eine sehr gute Leistung.

Bei den männlichen TSVlern gab es für Julian Sack in der Gewichtsklasse bis 66 Kilogramm den undankbaren fünften Platz. Im Halbfinale gegen den neuen Nordbadischen Meister Samuel Schneider vom BC Karlsruhe gab es eine Niederlage und dann nochmals um die Bronzemedaille.

Mit einem weiteren Titelgewinn an diesem Wettkampftag wartete Pierre Ederer in der Gewichtsklasse über 66 Kilogramm auf. Der TSV-Gelbgurtträger zeigte sich in prächtiger Form. Erstmals an einer Nordbadischen teilgenommen, setzte er sich gegen alle Gegner durch. Im Finale schlug er den amtierenden Badischen Meister und Blaugurtträger Maximilian Erler vom JSC Heidelberg souverän mit einer Konterwurftechnik.

Zweimal Gold, einmal Silber, einmal Bronze und einen fünften Platz, sind beste Voraussetzungen, auch bei den Badischen Meisterschaften wieder erfolgreich zu sein. jotef