Sport

Skispringen Markus Eisenbichler muss Ryoyu Kobayashi nach dritter Station der Vierschanzentournee ziehen lassen

Das Ende der Träume

Archivartikel

Innsbruck.Als Dominator Ryoyu Kobayashi den dritten Schritt zum Grand Slam feierte, musste der geschlagene Markus Eisenbichler schon den nächsten Interview-Marathon absolvieren. „Kobayashi ist einfach zurzeit eine brutale Macht“, sagte Eisenbichler, der nach der dritten Station der Vierschanzentournee dem Japaner im Gesamtklassement schon 26 Meter hinterherhinkt. „Das muss man neidlos anerkennen, wenn

...

Sie sehen 12% der insgesamt 3509 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema