Sport

Allgemein Zum ersten Mal finden in Deutschland gleich zehn nationale Meisterschaften an einem Wochenende und in einer einzigen Stadt statt

Das Sportjahr 2019 wartet mit vielen Höhepunkten und sogar einer Premiere auf

Das vorolympische Sportjahr 2019 hat traditionell mit dem Abschluss der Vierschanzentournee begonnen und liefert in den nächsten Wochen und Monaten wieder zahlreiche Wettkampfereignisse auf vielen nationalen und internationalen Spielfeldern in den verschiedensten olympischen und nicht-olympischen Sportarten.

Ein ganz besonderes Ereignis feiert in diesem Jahr Premiere in der Sporthauptstadt Berlin: Erstmals finden am Wochenende 3. und 4. August in Berlin als gemeinsamem Austragungsort insgesamt zehn Deutsche Meisterschaften statt. Das Besondere daran ist, dass ARD und ZDF live übertragen.

Nach dem gelungenen Auftakt im vergangenen Jahr mit zentralen Europameisterschaften in Berlin und Glasgow werden jetzt innerhalb von zwei Tagen fast 200 nationale Titel vergeben, und zwar in der Leichtathletik (im Olympiastadion) und im Modernen Fünfkampf (im angrenzenden Olympiapark) sowie im Schwimmen, Triathlon, Wasserspringen, Turnen, Bahnradsport, Bogenschießen, Boxen und im Kanu in der gesamten Stadt. Zeitgleich richtet der Landessportbund Berlin ein Familiensportfest im Sinne von „Sport für alle“ im Olympiapark aus.

Die WM der Handballer

Derzeit schaut die Sportwelt ebenfalls nach Berlin, aber auch an die weiteren Handball-WM-Spielorte München, Hamburg und Köln sowie nach Dänemark, denn: Erstmals in der Geschichte jener vor genau 101 Jahren in Berlin (am Alexanderplatz) erfundenen Sportart richten die beiden nationalen Verbände aus Deutschland und Dänemark gemeinsam die Welttitelkämpfe aus.

Apropos Berlin: Die Hauptstadt ist auch in diesem Jahr wieder Anlaufstelle für zahlreiche weitere große Sportevents, zum Beispiel die German Masters im Billard (30. Januar bis 3. Februar), das DFB-Pokalfinale der Männer am 25. Mai, der Grand Prix der paraolympischen Leichtathletik am 10. und 11. August und der 46. Berlin-Marathon am 29. September.

Auch wenn die Hauptstadt Berlin mit den gleichzeitig stattfindenden Deutschen Meisterschaften im August ganz besonders im Blickpunkt steht, muss man auf der anderen Seite erwähnen, dass nationale Titelkämpfe nach wie vor auch in kleinen Städten ihre Heimat haben: So finden seit 1998 fast ununterbrochen die nationalen (diesmal die 67.) Titelkämpfe im Badminton in der Seidenstickerhalle in Bielefeld (31. Januar bis 3. Februar) statt, während die Titel im Tischtennis Anfang März in Wetzlar und die im Darts Ende März in Hildesheim vergeben werden. Ferner ist die Deutsche Reiterliche Vereinigung nicht zum ersten Mal (Mitte Juni) in nordrhein-westfälischen Balve zu Gast, um die Meisterinnen und Meister im Springen und in der Dressur zu ermitteln. Sogar bis in das 2025 hat der Dachverband seine Meisterschaften in das „Balve Optimum international“ auf Schloss Wocklum vergeben.

In den kommenden Wochen stehen aber naturgemäß zunächst wichtige Entscheidungen im Wintersport auf dem Programm, unter anderem mit internationalen Events in Deutschland: Bei der EM im Short Track vom 11. bis 13. Januar in Dresden, bei der Rodel-WM vom 25. bis 27. Januar in Winterberg, bei der WM im Eisschnelllauf (Einzel) in Inzell (7. bis 10. Februar) und beim Weltcup-Finale im Snowboard Ende März in Winterberg.

„Probe“ für Olympia

Im vorolympischen Sportjahr 2019 gibt es in vielen (Sommer-) Sportarten Europa- und Weltmeisterschaften, wo sich die Athleten gegebenenfalls schon für Olympischen Sommerspiele 2020 qualifizieren können. In Deutschland finden in diesem Jahr nach der Handball-WM noch weitere Welt- und Europameisterschaften statt:

Die Fecht-WM, die vom 17. bis 24. Juni in Düsseldorf stattfindet, die WM im Beachvolleyball vom 28. Juni bis 7. Juli in Hamburg, die Turn-WM vom 4. bis 13. Oktober in Stuttgart und die WM im Lateinamerikanischen Formationstanz am 7. Dezember in Bremen, ferner die EM im Teakwondo Mitte Februar in Duisburg, die Ironman-EM am 30. Juni in Frankfurt sowie die Europameisterschaft der Vielseitigkeitsreiter vom 28. August bis 1. September in Luhmühlen.

Das Sportjahr 2019 beinhaltet nicht nur viele internationale Meisterschaften und Weltcups, sondern zum Beispiel auch die Winter-Universiade der Studierenden vom 2. bis 12. März in Krasnojarsk (Russland), die ersten Special-Olympics-Weltsommerspiele in Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate) aus, die Europaspiele der Nationalen Olympischen Komitees (EOC) Ende Juni in Minsk (Weißrussland) die World Summer Games der Militärs Mitte Oktober in Wuhan (China). dk