Sport

Radsport Platz neun beim Sieg von Julian Alaphilippe

Der letzte Berg schafft Schachmann

Archivartikel

Imola.Maximilian Schachmann wischte sich nach dem schwersten Rennen seiner Laufbahn Dreck und Schweiß aus dem Gesicht, dann haderte er mit dem Ausgang. „Ich ärgere mich, dass mir am Berg vielleicht zehn Meter gefehlt haben“, sagte Schachmann nach der brutalen Kletterpartie mit Ziel im „Autodromo Enzo e Dino Ferrari“. Trotz einer beherzten Leistung kam Schachmann beim furiosen Solo-Ritt des Franzosen

...

Sie sehen 23% der insgesamt 1748 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema