Sport

Deutschland Fabian Wiede ist eine zentrale Stütze des DHB-Teams – doch bis er seine Extraklasse erreichte, hatte DHB-Vize Bob Hanning viel Arbeit mit ihm

Der Magier und sein Mentor

Archivartikel

Berlin.An diese eine Szene erinnert sich Bob Hanning besonders gern. Sie hat sich in sein Hirn eingebrannt, weil sie sehr viel aussagt über einen jungen Mann, den im deutschen Handball keiner besser kennt als der Vize-Präsident des Deutschen Handball-Bundes. Es war im Juni 2013, als Hanning – damals wie heute nicht nur Manager, sondern auch A-Jugend-Trainer der Füchse Berlin – mit seiner Mannschaft

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4632 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00