Sport

Fußball Nach Skandalspiel von Düsseldorf legt Hertha BSC Protest ein / Fortuna-Manager Wolf verweist auf Tatsachenentscheidung

DFB-Gericht muss entscheiden

Archivartikel

Frankfurt/Main.Das juristische Nachspiel der Skandalpartie von Düsseldorf spaltet den deutschen Profifußball in zwei Lager. Vor dem richtungsweisenden Urteil des DFB-Sportgerichts an diesem Freitag waren sich selbst führende Sportjuristen uneinig über die Erfolgsaussichten des Berliner Einspruchs. Hertha BSC setzte für Freitag eine Übungseinheit unter Noch-Trainer Otto Rehhagel an. Die sportlich

...
Sie sehen 9% der insgesamt 4558 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00