Sport

Boxen Klitschko-Bezwinger Joshua holt dritten WM-Gürtel

Dicht vor der Krönung

Archivartikel

Cardiff.Profiboxer Anthony Joshua ist der König des Schwergewichts. Der 28 Jahre alte Brite besitzt jetzt drei WM-Titel. In der Nacht zu Ostersonntag gewann der Klitschko-Bezwinger vor 78 000 Zuschauern im walisischen Cardiff den Titelvereinigungskampf gegen den Neuseeländer Joseph Parker locker nach Punkten (118:110, 118:110, 119:109). Seinen Gürteln der Verbände IBF und WBA fügte Joshua jenen der WBO von Parker hinzu. Jetzt ist es nur noch ein Schritt bis zum begehrten Prädikat „Unumstrittener Champion im Schwergewicht“. Dafür will der smarte und intelligente Modellathlet aus Watford mit dem großmäuligen WBC-Weltmeister Deontay Wilder aus den USA in den Ring steigen und ihm dessen Gürtel entreißen.

Letzter unumstrittener Champion war Lennox Lewis von 1999 bis 2000. Joshuas Landsmann besaß die Gürtel von WBA, IBF und WBC. Damals zählte die WBO noch nicht zum erlauchten Kreis. Sie ist seit 2007 dabei. Seither muss ein unumstrittener Champion vier Titel besitzen.

Joshuas Sieg über Parker war allerdings glanzlos. Das lag vor allem am 26-jährigen Parker, der kein Risiko einging und nur selten Attacken gegen den Briten ritt. Das verhalten geführte Gefecht konnte die Zuschauer kaum begeistern. Joshua tat nicht mehr, als er musste. dpa