Sport

Neuseeland Eliza McCartney startet beim Stabhochsprung

Die Bitte des Superstars

Archivartikel

Mannheim.Eliza McCartneys Stern ging bei der Bauhaus-Juniorengala auf. 2013 startete die Stabhochspringerin aus Neuseeland in Mannheim. Gerade einmal drei Jahre später erfüllte sie sich ihren großen Traum: Bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro gewann McCartney mit 4,80 Metern die Bronzemedaille.

Auch in dieser Saison ist die 21-Jährige verdammt gut drauf. Beim Diamond-League-Meeting in Eugene (US-Bundesstaat Oregon) stellte sie am 26. Mai mit 4,85 Metern eine neue persönliche Bestleistung auf – Ozeanienrekord! In der Weltrangliste liegt McCartney mit dieser Höhe hinter den Amerikanerinnen Jennifer Suhr (4,93 m) und Sandi Morris (4,88 m) auf dem dritten Platz.

Das Mannheimer Publikum darf sich an diesem Wochenende auf diesen Superstar freuen. Ganz demütig ließ McCartney über den australischen Verband anfragen, ob es möglich sei, bei der Juniorengala zu starten. Sie habe auch kein Problem damit, sich ein Dreibett-Zimmer mit den Juniorinnen Olivia McTaggart und Imogen Ayris zu teilen.

Klar, dass der Veranstalter diese so nett vorgetragene Bitte nicht abschlagen konnte. Und mehr noch – die Olympia-Dritte McCartney bekommst sogar ein Einzelzimmer.