Sport

Handball: Deutsche Nationalmannschaft rettet bei der EM mit einem furiosen Schlussspurt ein 34:34 (11:16) gegen Slowenien

"Diese kleinen Wunder gibt es nicht sehr oft"

Archivartikel

Marc Stevermüer

Innsbruck. Was für eine unglaubliche Dramatik, was für eine gigantische Spannung! Die deutsche Handball-Nationalmannschaft lag am Boden, doch sie stand im Krimi gegen Slowenien wieder auf. Kreisläufer Christoph Theuerkauf erlöste die DHB-Auswahl bei der Europameisterschaft knapp zwei Minuten vor dem Spielende und glich zum 34:34 (11:16)-Endstand aus. Acht Minuten vor dem

...
Sie sehen 12% der insgesamt 3332 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00