Sport

Tennis Neuer Job für Ex-Spieler von Grün-Weiss Mannheim

Dirk Dier trainiert Kerber

Zhengzhou.Angelique Kerber wird die anstehenden Tennisturniere in Asien mit einem neuen Trainer bestreiten. Der 47 Jahre alte Ex-Profi Dirk Dier (unter anderem Grün-Weiss Mannheim) wird die deutsche Nummer eins von nun an betreuen. Das Management der dreimaligen Grand-Slam-Turnier-Siegerin bestätigte am Sonntag die Zusammenarbeit, die zunächst einmal auf Interimsbasis geplant ist.

Kerber hatte sich nach ihrem Zweitrunden-Aus in Wimbledon im Juli von ihrem Coach Rainer Schüttler getrennt. Zu den US Open war sie ohne Trainer gereist. Nachdem sie auch in New York bereits in der ersten Runde ausgeschieden war, war der Ruf nach einem neuen Trainer bei den Kritikern lauter geworden. Kerber hatte jedoch gesagt, sie wolle sich nicht unter Druck setzen lassen.

Barbara Rittner, Damen-Chefin im Deutschen Tennis Bund, begrüßte die Entscheidung Kerbers, nicht mehr alleine zu den Turnieren zu reisen. „Angie und Dirk kennen sich schon jahrelang vom Fed Cup. Damit ist eine vertrauensvolle Basis da. Dirk weiß, was er tut“, sagte Rittner, die Kerber schon seit langem als Ratgeberin begleitet.

Dier, der zum Trainerstab der Grün-Weissen gehört, fungiert im deutschen Fed-Cup-Team seit Jahren als Assistent. Erfahrungen mit der Betreuung von Topspielerinnen auf Einzel-Niveau hat er dagegen wenig. dpa

Zum Thema