Sport

Fußball Kölns Manager Schmadtke fordert wegen der Fehlentscheidungen einen Runden Tisch mit Trainern, Spielern, Managern und Unparteiischen

Diskussion um mehr Gerechtigkeit geht weiter

Archivartikel

Stuttgart.Die Debatte um Schiedsrichterentscheidungen in der Fußball-Bundesliga reißt nicht ab. Nachdem der 1. FC Köln am Samstag beim 0:0 gegen 1899 Hoffenheim in zwei strittigen Situationen keinen Elfmeter bekommen hatte, fordert Kölns Geschäftsführer Jörg Schmadtke einen Runden Tisch mit Trainern, Spielern, Managern und Unparteiischen. "Es muss eine Diskussion auf Augenhöhe sein. Offen und ehrlich.

...
Sie sehen 14% der insgesamt 2844 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00