Sport

Drei Tore in zehn Minuten: Jahn Regensburg besiegt SV Sandhausen

Archivartikel

Regensburg.Eine gute Woche nach dem 4:0 gegen den 1. FC Heidenheim hat der SV Sandhausen in der 2. Fußball-Bundesliga den nächsten Rückschlag hinnehmen müssen. Trotz einer Führung unterlag der SVS am Sonntag beim SSV Jahn Regensburg mit 1:3 (1:0) und konnte den ersten Sieg des Jahres des Gegners nicht verhindern. Sandhausen bleibt damit Tabellen-15. und ist punktgleich mit Eintracht Braunschweig auf dem Abstiegsrelegationsrang.

Innerhalb von nur zehn Minuten wendete der Jahn nach der Pause mit den ersten zwei Saisontoren von Jann George (58./68. Minute) sowie dem Treffer von Stürmer Sebastian Stolze (63.) eine Partie, die in der ersten Hälfte von den Gästen diktiert worden war.

Nach einem langen Ball von Nils Röseler aus der eigenen Spielhälfte war Stürmer Daniel Keita-Ruel zu schnell für Gegenspieler Sebastian Nachreiner und traf zur Sandhäuser Führung. Alexander Esswein hätte erhöhen können (39./41.).

Im zweiten Durchgang präsentierte sich ein verwandelter Jahn. Kaan Caliskaner leitete dabei die Wende mit einem energischen Vorstoß über die linke Seite ein, den George in seinem 100. Zweitligaspiel erfolgreich vollendete. Das 1:1 wirkte wie ein Ruck. Das Team von Trainer Mersad Selimbegovic dominierte und beendete im Eiltempo die Durststrecke von zuvor fünf sieglosen Partien mit nur zwei Punkten.

Zum Thema