Sport

Basketball Zweitligist TG s.Oliver Würzburg trifft am heutigen Samstag auf die von Demond Greene trainierte Mannschaft

Duell der Farmteams steigt beim FC Bayern München II

Auch im zweiten Auswärtsspiel der neuen Zweitliga-ProB-Saison wartet auf die junge Mannschaft der TG s.Oliver Würzburg ein Duell der Farmteams: Zwei Wochen nach der Niederlage bei den Fraport Skyliners Juniors treten die Unterfranken am heutigen Samstag um 14 Uhr im Münchner Audi Dome an. Gastgeber FC Bayern München hat unter seinem neuen Headcoach Demond Greene wie die Würzburger eine sehr junge Mannschaft (Altersdurchschnitt 19,4 Jahre) am Start, die ebenfalls zwei der ersten drei Spiele gewonnen hat. Lediglich beim aktuellen Tabellenführer Bayer Giants Leverkusen mussten sich die Oberbayern zum Saisonauftakt knapp geschlagen geben.

„Auf uns wartet eine ähnliche Herausforderung wie in Frankfurt. Die Bayern spielen eine sehr aggressive Verteidigung. Wir müssen darauf achten, den Ball im Angriff zu behaupten“, sagt Co-Trainer Sepehr Tarrah nach der Analyse des Gegners: „Wir dürfen ihnen außerdem nicht zu viele zweite Chancen geben. Sie sind bei den Offensivrebounds sehr gefährlich.“

Zwar haben beide Teams nach den ersten drei Spieltagen ähnlich starke Reboundzahlen vorzuweisen, die Münchner holen aber pro Partie drei Offensivrebounds mehr als die Würzburger. Bei den Wurfquoten gehören die Bayern dagegen bisher zu den schwächeren Teams der Liga - mit Ausnahme der Freiwürfe: 81 Prozent Trefferquote ist der Top-Wert der Liga. Top-Scorer des FC Bayern ist der erst 20 Jahre alte Kroate Riyad Avdic, der 17,3 Punkte pro Spiel erzielt und im letzten Jahr wie der Würzburger Neuzugang Badu Buck zum ProB-Kader von Lok Bernau gehörte. pw