Sport

Interview: Pierre Littbarski spricht über seine Arbeit in Liechtenstein, seinen Klub FC Vaduz und seine Sehnsucht nach Currywurst

"Ein 5:0 wäre völlig normal"

Archivartikel

Marc Stevermüer

Mannheim. Er wurde mit Deutschland 1990 Weltmeister, jetzt ist Pierre Littbarski in Liechtenstein als Trainer beim FC Vaduz gelandet. "Hier gehen die Leute mal zu einem Fußballspiel, weil sie nichts anderes zu tun haben", sagt der 48-Jährige.

Herr Littbarski, Sie lebten in Berlin, Köln, Paris, Tokio, Sydney und Teheran. Nun sind Sie in Liechtenstein daheim.

...
Sie sehen 12% der insgesamt 3204 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00