Sport

Radsport Emanuel Buchmann fährt fast unbemerkt in den Kreis der Tour-Mitfavoriten / Angriff auf den Alpen-Etappen?

Ein bisschen unter dem Radar

Archivartikel

Nimes.Den kleinen Hotel-Pool im schmucklosen Industriegebiet von Nimes ließ Emanuel Buchmann trotz Temperaturen von bis zu 39 Grad links liegen. Stattdessen schwang er sich auf seine High-Tech-Maschine zu einer lockeren Trainingsfahrt. Nur nicht ablenken lassen am zweiten Ruhetag, wo ein Coup bei der 106. Tour de France doch so greifbar ist. Womöglich das Podium oder gar das Gelbe Trikot auf den

...

Sie sehen 12% der insgesamt 3517 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema