Sport

Stark im Sport Auf Einladung des „Mannheimer Morgen“ besuchen 39 Nachwuchssportler und ihre Begleiter ein Handballspiel der Rhein-Neckar Löwen

„Ein schöner Sonntagnachmittag in der Arena“

Mannheim.Bereits nach 37 Sekunden ist der Jubel in der SAP Arena groß. Die Rhein-Neckar Löwen gehen mit ihrem ersten Angriff in Führung. Mittendrin im Freudentaumel: 39 junge Sportler aus der Metropolregion Rhein-Neckar, die zusammen mit einer Begleitperson vom „Mannheimer Morgen“ zum Handball-Bundesliga-Spiel der Löwen gegen die HSG Wetzlar eingeladen wurden. „Ich bin heute zum ersten Mal bei einem Handballspiel und deshalb auch sehr gespannt, was mich erwartet“, sagt Kiara Siehr kurz vor dem Anwurf.

In der SAP Arena kennt sich die 14-Jährige hingegen gut aus, als Eiskunstläuferin hatte sie selbst schon einen Auftritt in der Multifunktionshalle. Was Siehr und die anderen Kinder und Jugendlichen eint: Alle sind sportliche Talente aus der Rhein-Neckar-Region und wurden im Rahmen der Serie „Stark im Sport“ bereits vom „Mannheimer Morgen“ porträtiert. „Damit wollen wir den aufstrebenden Nachwuchs in den Fokus rücken. Insbesondere solche Talente, die Sportarten ausüben, die sonst seltener im Rampenlicht stehen“, sagt „MM“-Chefredakteur Dirk Lübke. Zur 100. Jubiläumsfolge schenkte der „Mannheimer Morgen“ allen porträtierten Sportlern und einer Begleitperson einen Besuch des Handballspiels, 39 von ihnen nahmen an.

Lob für tolle Stimmung

Sportschütze Nils Strubel hat sich besonders gefreut, dass er zu einem Spiel der Rhein-Neckar Löwen gehen konnte. Handball gefällt dem 18-Jährigen, da es sich um eine schnelle und körperbetonte Sportart handele. Ein völlig neue Erfahrung erlebte hingegen Lois Arnold. Als begeisterter Kart-Fahrer verbringt er jede freie Minute auf der Rennstrecke, die SAP Arena kannte er bis Sonntag nur von außen. „Mit Handball hatte ich noch nie etwas zu tun, finden es aber richtig cool und spannend“, so das Halbzeitfazit des Zehnjährigen. Auch für Vivien Huppatz ist es das erste Handballspiel. „Ich verstehe nicht alle Regeln, aber man kann trotzdem richtig mitfiebern“, erzählt die Bogenschützin. Mutter Gisela ergänzt: „Die Fans erzeugen eine tolle Stimmung, allein deshalb ist es schön, dass wir das einmal miterleben dürfen.“ Als „Uwe-Uwe“-Rufe durch die Arena schallen, mit denen der Löwen-Spieler Uwe Gensheimer angefeuert wird, beteiligen sich auch viele „Stark-im-Sport-Talente“ und ihre Begleiter bei den Sprechchören.

„Schöner Sonntagnachmittag“

Am Ende fahren die Rhein-Neckar Löwen einen ungefährdeten 29:26-Sieg ein. Auf der Tribüne werden Erinnerungsfotos geschossen und die letzten Popcorn-Krümel aufgegessen. Mila Stanojevic stellt fest: „Super Idee, die Einladung. Es war ein schöner Sonntagnachmittag.“

Auch Lois Arnold verlässt die SAP Arena mit einem zufriedenen Lächeln. Der junge Motorsportler hat zwei Halbzeiten lang mitgejubelt und -gelitten. Wir kommen bestimmt wieder“, so Vater Thomas Arnold.

Info: Weitere Bilder finden Sie unter morgenweb.de/sport

Zum Thema