Sport

Fußball: FIFA und UEFA lehnen Anti-Doping-Meldesystem ab

"Eingriff ins Privatleben"

Archivartikel

Zürich/Nyon. FIFA und UEFA haben sich erneut kategorisch gegen das neue Anti-Doping-Meldesystem ausgesprochen. "Die führenden Organe lehnen die Haltung der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) zur Meldepflicht und speziell zur genauen Nennung der Aufenthaltsorte von Mannschaftssportlern ab", hieß es in einer Mitteilung. Fußball-Profis müssen seit Beginn des Jahres ihre Aufenthaltsorte für mögliche

...
Sie sehen 35% der insgesamt 1167 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00