Sport

Fußball

Eintracht-Boss fürchtet Ausverkauf

Archivartikel

Frankfurt.Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt will trotz des Rekordtransfers von Sturmjuwel Luka Jovic zu Real Madrid nicht das Augenmaß auf dem Wechselmarkt verlieren. Dies sagte der Aufsichtsratsvorsitzende Wolfgang Steubing der „Bild-Zeitung“. „Wir werden keinen Spieler für 30 Millionen holen. Das Geld gibt uns nur mehr Spielraum bei anderen Neuverpflichtungen, die wir uns vorher so vielleicht

...

Sie sehen 41% der insgesamt 986 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema