Sport

Motorsport Österreicher ist beim DTM der Mann der Stunde

Eng hält sich nur bei der Siegerehrung zurück

Archivartikel

Zolder.Bei der Siegerehrung zeigte sich Philipp Eng zurückhaltend, dabei war der BMW-Pilot nach dem Rennwochenende des Deutschen Tourenwagen-Masters (DTM) voller Emotionen. „Ich bin überglücklich, daran könnte ich mich gewöhnen“, sagte der Österreicher nach seinem Premieren-Sieg am Samstag und dem zweiten Rang im vierten DTM-Lauf am Sonntag im belgischen Zolder. Durch den zweiten Platz hinter

...

Sie sehen 21% der insgesamt 1942 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00