Sport

Fußball

"Entspannung" bei Hannover 96

Fußball-Bundesligist Hannover 96 kann im Spiel gegen Eintracht Frankfurt am Samstag (15.30 Uhr) voraussichtlich wieder auf Rekord-Einkauf Jonathas zurückgreifen. Der Brasilianer, der im Sommer für rund neun Millionen Euro von Rubin Kasan zum Aufsteiger kam, hat seine Oberschenkelverletzung überwunden und bereits wieder mit der Mannschaft trainiert. "Er konnte alles problemlos absolvieren. Noch lasse ich es aber offen, ob er zum Kader gehören wird", erklärte 96-Trainer André Breitenreiter am Donnerstag. Auch der Langzeitverletzte Miiko Albornoz nahm am gestrigen Donnerstag erstmals nach seinem Muskelfaserriss im Oberschenkel am Team-Training teil. Der chilenische Linksverteidiger zog sich die Verletzung in der Vorbereitung zu und könnte ebenfalls gegen Eintracht Frankfurt in den Kader zurückkehren.

"Es ist erfreulich, dass er sich wieder herangekämpft hat und eine weitere Alternative ist", sagte Breitenreiter. Die zuletzt angeschlagenen Martin Harnik, Pirmin Schwegler, Oliver Sorg und Florian Hübner können am Samstag in jedem Fall mitwirken. dpa