Sport

Fußball Schwede unterstreicht seinen Wert für RB Leipzig

Forsberg garantiert wichtige Tore

Archivartikel

Leipzig.Eine Sache hat bei RB Leipzig bereits Tradition. Für die wirklich wichtigen Tore ist Emil Forsberg zuständig. Der Siegtreffer zum 2:1 gegen Paris Saint-Germain und die damit massiv gestiegenen Chancen auf ein Weiterkommen in der Champions League war das neueste Kapitel in der Reihe. „Das war ein wichtiger Sieg für uns, ich bin stolz auf die Mannschaft. Wir haben mit Mut gespielt, wir waren hungrig. Jetzt wollen wir auch in Paris gewinnen. Wir haben immer Bock auf Siege“, sagte der überragende Forsberg. Ein Erfolg in Paris wäre mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Vorentscheidung im Kampf um den Einzug in das Achtelfinale.

Der schwedische Edeltechniker glänzte bei der geglückten Revanche für die Halbfinale-Niederlage aus der Vorsaison einmal mehr in seiner neuen Rolle als hängende Spitze, die ihm Trainer Julian Nagelsmann seit einigen Wochen verordnet hat. Erst war Forsberg an der Entstehung des Ausgleichs durch Christopher Nkunku beteiligt, dann setzte er PSG-Verteidiger Presnel Kimpembe so unter Druck, dass der den Ball im Strafraum mit der Hand spielte. Und Forsberg per Elfmeter zum Matchwinner avancierte.

Nagelsmanns Tipps

„Ich bin eigentlich kein richtiger Stürmer. Aber der Trainer gibt mir immer gute Tipps“, erklärte Forsberg. Dass er der Mann für wichtige Tore ist, hat der seit Januar 2015 in Leipzig kickende Spielmacher schon oft bewiesen. Im Mai 2016 schoss er RB gegen den Karlsruher SC mit 1:0 in Führung und die Leipziger beim 2:0-Erfolg in die Bundesliga. Gut ein Jahr später sorgte er gegen die AS Monaco für das erste RB-Tor in der Champions League. Im vergangenen Jahr bescherte Forsbergs Doppelpack gegen Benfica Lissabon dem Club den erstmaligen Einzug in die K.o.-Runde der Königsklasse.

Doch um sich seinen Platz im aufgemotzten Kader von Leipzig langfristig zu sichern, musste sich Forsberg neu erfinden. Oder besser gesagt: Nagelsmann erfand Emil Forsberg 2.0. In der neuen Rolle als „falsche Neun“ ist der skandinavische Freigeist. dpa

Zum Thema