Sport

Schießen Athleten des TSV Marbach bei den badischen Landestitelkämpfen ausgesprochen erfolgreich

Freude über gleich acht Medaillen

In den vergangenen Wochen fanden wieder die Landesmeisterschaften im Sportschießen statt. Ausgetragen wurden die Meisterschaften in Ittersbach für die Jugendlichen und in Pforzheim für die Erwachsenen. Mit von der Partie waren auch zahlreiche Schützen aus Marbach. Eine Gold-, drei Silber- und vier Bronzemedaillen hieß es am Ende für die Marbacher Schützen und zeigt einmal mehr die gute Jugendarbeit und -förderung beim TSV.

Als Bester seiner Klasse (Junioren II) darf sich aktuell Tobias Metzger freuen. Er errang mit dem Luftgewehr 377 Ringe und sicherte sich somit den Landesmeistertitel. In der Disziplin KK 60 Schuss liegend reichte es ihm mit 554 Ringen zur Bronze Medaille. Knapp davor und damit Silber ging an Daniel Mages, ebenfalls vom TSV, mit 560 Ringen. Abgerundet wird das ganze noch mit dem Mannschaftsergebnis von 1665 Ringen und dem zweiten Platz. Dritter Schütze in der Mannschaft war Timo Geiger (551 Ringe) mit dem undankbaren vierten Rang.

In der Disziplin KK 3x20 Schuss landete Igor Devlikamov bei den Herren II mit 559 Ringen auf Platz zwei. Nur einen Podestplatz tiefer und somit Bronze sicherte er sich auch noch im KK 3x40 Schuss. Dort erzielte er 1102 Ringe.

Eine weitere Bronzemedaille ging an Benedikt Schulz bei den Schülern mit dem Luftgewehr und guten 187 Ringen.

Ebenfalls Bronze ging noch an die Damenmannschaft des TSV mit dem Luftgewehr und 1141 Ringen. Daran beteiligt waren Daniela Schillinger, Nicole Schillinger und Jacqueline Hückel.

Nach Abschluss der Landesmeisterschaften können sich die Schützen nun auf die weiteren bevorstehenden Aufgaben vorbereiten. Dazu zählen unter anderem die Deutschen Meisterschaften Ende August, die auf der Olympia Schießanlage in München stattfinden. fagö