Sport

Basketball Crailsheim empfängt heute das Team aus Göttingen

Für die Merlins geht es praktisch um alles

Archivartikel

Für die Hakro Merlins aus Crailsheim geht es am heutigen Freitagabend in der Arena Hohenlohe in Ilshofen um das blanke Überleben in der easyCredit-Basketball-Bundesliga.

Nach zuletzt sechs Niederlagen in Folge muss die Mannschaft des finnischen Head-Coaches Tuomas Iisalo gegen die BG Göttingen wieder punkten, um noch eine realistische Chance auf den Ligaverbleib aufrecht zu erhalten. Die Veilchen verpassten am Mittwochnachmittag einen Überraschungssieg. Das Team von Trainer Johan Roijakkers verlor zu Hause gegen ratiopharm Ulm und hat somit nur zwei Punkte Vorsprung auf die direkten Abstiegsränge. Tip-Off ist um 20.30 Uhr.

Spannende Vorzeichen

Spannender könnten die Vorzeichen für das Duell Zauberer gegen Veilchen nicht sein. Für die Merlins müssen zwei Punkte her, um noch vom Klassenerhalt in der Basketball Bundesliga träumen zu können. Am Dienstagabend verloren die Crailsheimer – wieder einmal – denkbar knapp, diesmal beim anderen Aufsteiger und Überraschungsteam der laufenden Saison Rasta Vechta.

Die Niederlage war die sechste in Folge, so dass sich die Mannschaft aus Crailsheim immer noch auf dem 17. Tabellenplatz wiederfindet. Der Kampfgeist und Wille stimmt allerdings innerhalb des Teams. Nie ließen die Zauberer die Köpfe hängen und fighteten in den letzten Spielen bis zur letzten Sekunde. Nun soll aber gegen den direkten Konkurrenten im Klassenkampf endlich etwas Zählbares herausspringen.

Göttingen ohne Rückenwind

Die Göttinger reisen ebenfalls ohne Rückenwind nach Ilshofen. Das Team aus Niedersachsen gewann die letzten fünf Spiele, darunter Niederlagen gegen die direkten Abstiegskonkurrenten Bremerhaven, Gießen und MBC, nicht und rutscht von Spieltag zu Spieltag in den Sumpf des Klassenkampfes. Derzeit können die Veilchen noch ein Polster von einem Sieg auf die direkten Abstiegsränge vorweisen. Eine Niederlage gegen die Merlins wäre gleichbedeutend mit der Punktegleichheit beider Teams.

Fünf Mal trafen die beiden Klubs aufeinander. Göttingen hat dabei vier Mal gewonnen. Die Statistiken der Merlins sind allerdings besser. Das Team von Coach Iisalo wirft durchschnittlich mehr Punkte, kann bessere Wurfquoten (sowohl aus dem Feld als auch von der Dreierlinie) vorweisen und verteilt mehr Assists. Die „Veilchen“ greifen sich dagegen mehr Rebounds und sind treffsicherer von der Freiwurflinie.